Sozialwissenschaften

Das Fach Sozialwissenschaften in der Sekundarstufe II setzt sich aus den drei (Teil-) Wissenschaften der Gesellschaftswissenschaften zusammen: Soziologie, Politikwissenschaft und Ökonomie. Aufgabe des sozialwissenschaftlichen Unterrichts ist es, die Wechselwirkungen dieser drei Teilbereiche zu beleuchten.

Daraus ergeben sich folgende fachbezogenen Inhaltsfelder:

  1. Soziologie
    1. Individuum, Gruppen, Institutionen
    2. Gesellschaftsstrukturen und sozialer Wandel, Sozialstaat
  2. Politik
    1. Politische Strukturen und Prozesse in Deutschland
    2. Globale politische Strukturen und Prozesse
  3. Ökonomie
    1. Marktwirtschaft: Produktion, Konsum und Verteilung
    2. Wirtschaftspolitik

In den Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2 bieten wir neben mehreren Grundkursen in jedem Schuljahr mindestens einen Leistungskurs im Fach Sozialwissenschaften an. Das schulinterne Curriculum wurde vor kurzer Zeit komplett überarbeitet und den Anforderungen der neuen Richtlinien für die Sekundarstufe II angepasst.

 

Lehrwerk:

Dialog SOWI 1 & 2

Hrsg.: Edwin Stiller, C.C.Buchner, Schönigh, 1.Auflage 2016

Wie arbeiten wir im Fach Sozialwissenschaften?
Methodenfelder:

  • Arbeitsweisen zur Gewinnung, Verarbeitung und Darstellung von Informationen
  • Umgang mit (einzelnen) soziologischen, wirtschaftswissenschaftlichen und politikwissenschaftlichen Fachbegriffen
  • Umgang mit empirischen Verfahren in den Sozialwissenschaften
  • Umgang mit hermeneutischen Verfahren in den Sozialwissenschaften
  • Umgang mit (komplexen) fachwissenschaftlichen Theorien
  • Untersuchung des Zusammenhangs von Wissenschaft und Verwertung

 

Was möchten wir mit Sozialwissenschaften erreichen?
Lern- und Leitziele des Unterrichts:

  • Demokratische Partizipation
  • Soziale Empathie und Solidarität
  • Interkulturelles Verstehen
  • Personale Verantwortung und Identitätssuche/ Berufsfindung
  • Kommunikative Kompetenz
  • Ökonomisches und ökologisches Effizienz- und Nachhaltigkeitsdenken

 

Veranstaltungen und Aktivitäten

  • Regelmäßiger Besuch des Düsseldorfer Landtags und anschließende Diskussion mit Abgeordneten in der SEK II
  • Kooperation mit außerschulischen Partnern (z.B. Bundeswehr)
  • Teilnahme an verschiedenen Planspielen (z.B. Planspiel Börse)