LERNZEITEN

Die Lernzeiten treten bei uns an die Stelle von Hausaufgaben. Die Lernzeiten sind so in das Gesamtkonzept des Ganztags integriert, dass es in der Regel keine schriftlichen Aufgaben mehr gibt, die zu Hause erledigt werden müssen.

Mehr Möglichkeiten zur individuellen Förderung im Rahmen der Talentförderung: Zwei verschiedene Arbeitsaufträge:

•Unterrichtsbegleitende Aufgaben für die Woche

•Projektaufträge pro Quartal für begabte Schülerinnen und Schüler

Lernzeiten bieten insbesondere Möglichkeiten, die individuelle Förderung zu unterstützen,

1) die Selbstlernkompetenz und die Eigenverantwortlichkeit für den Lernfortschritt zu fördern,

2) eventuelle Nachteile von Lernenden auszugleichen, die ggf. außerhalb der Schule nur eingeschränkt Unterstützung erhalten,

3) Schülerinnen und Schüler beim Lernen mit pädagogischem Blick zu beobachten und ggf. Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten,

4) das im Unterricht Erarbeitete einzuprägen, einzuüben, anzuwenden und mit Vor- oder Methodenwissen zu vernetzen, z. B. Inhalte, Methoden oder Organisationsformen mit dem Unterricht zu verknüpfen,

5) in ihrem Schwierigkeitsgrad und Umfang die Leistungsfähigkeit, Belastbarkeit und Neigungen der Schülerinnen und Schüler zu berücksichtigen.

Lernzeiten werden nach Möglichkeit mit FL  bzw. KL des Jahrgangs erteilt.