100 JAHRE VOLKSBUND – Gänsehautmomente im Landtag NRW

Offizielle Feierstunde des Landes Nordrhein-Westfalen zum 100-jährigen Bestehen des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Gänsehautmomente im Landtag NRW

100 Jahre Volksbund, 100 Jahre Gedenken an Opfer von Krieg und Vertreibung in und außerhalb Deutschlands. Anlässlich dieses Jubiläums wurde im Landtag NRW am 10. Dezember 2019 um 17.00 Uhr eine Feierstunde im festlichen Rahmen
abgehalten.

In ihren Reden betonten André Kuper (Präsident des Landtages), Armin Laschet (Ministerpräsident des Landes NRW) und nicht zuletzt Thomas Kutschaty
(Vorsitzender des Landesverbandes im Volksbund) die Bedeutung des Volksbundes, um das Gedenken an kriegerische Konflikte und die damit verbundenen Einzelschicksale der Opfer in Erinnerung zu halten.
In diesem besonderen Rahmen durften Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hattingen für zwei ganz besondere musikalische Gänsehautmomente im voll besetzten Landtag sorgen.

Der musikalische Auftakt wurde mit einer Neuarrangierung des Liedes
„Sag mir, wo die Blumen sind“ gestartet, gefolgt von dem eigens komponierten Lied „Friends of the Future“. Beide Darbietungen wurden von den versammelten Gästen mit großem Applaus gewürdigt und auch beim nachfolgenden Empfang gab es nicht nur vom Ministerpräsidenten lobende Worte für die Beiträge.


Doch die Veranstaltung sollte nicht ein bloßer Rückblick auf 100 Jahre Volksbund sein. In ihrem Ausblick auf die Zukunft wünschten sich Miglieder des Volksbundes, dass insbesondere bei jungen Menschen die Erinnerung an die Folgen von Krieg und Vertreibung lebendig gehalten wird, um so einen Beitrag für eine friedlichere Welt zu leisten.

Eines wurde durch die Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hattingen klar: Auch die jungen Generationen, die im Frieden aufwuchsen, sind sich ihrer Verantwortung des Gedenkens bewusst.

WAZ, 13.12.2019

Vgl. https://www.volksbund.de/nordrhein-westfalen/nrw-aktuell/aktuelles-im-detail/artikel/ueber-den-graebern-der-vergangenheit-bruecken-fuer-die-zukunft.html

Vgl. https://www.100-jahre-volksbund.de/