×

KOOPERATION MIT DER HOCHSCHULE BOCHUM (Projektkurs Elektrotechnik)

Susanne Haller, Projektleiterin

Der Projektkturs Elektrotechnik findet in diesem Schuljahr 2020/21 zum ersten Mal in de Q2 statt. In Kooperation mit dem Fachbereich Elektrotechnik und Informatik der Hochschule Bochum besteht das Ziel des Kurses darin, dass die OberstufenchülerInnen in kleinen Gruppen eigene Projekte auf der Basis eines arduinobasierten Microcontollers planen und anschließend auch umsetzen. Der Minicomputer Arduino ist eine Platine, auf dem sich ein Mikrocontroller und viele elektrische Bauteile und Anschlüsse befinden. An die Anschlüsse können extern elektronische Bauelemente angeschlossen werden, sog. Sensoren und Aktoren, welche der Microcontroller mit einem Programm ansteuern kann.

Mit diesen Programmen, wird der Hardware „gesagt“, was sie tun soll. Dazu erlernen alle SchülerInnen die Grundlagen der Programmiersprache C++

Zu folgenden Themen werden die KursteilnehmerInnen mit den wissenschaftlichen MitarbeiterInnen der Hochschule gemeinsan praktisch arbeiten:

Lötkurs (23.09.2020)

Robotik (05.11.2020)

Ingenieursmathematik (13.11.2020)

Robotik (10.12.2020)

Kick-Off-Präsentationstechniken (17.02.2020)

Am 23.09.2020 fand der Lötkurs unter Anleitung von zwei wissenschaftlichen Mitarbeitern der Hochschule Bochum in der Gesamtschule Hattingen statt. Nach einer kurzen Einführung in die Themen Löten und Elektronik bekamen die SchülerInnen die Aufgabe, verschiedene Bauteile korrekt auf einer Platine zu befestigen, so dass anschließend mithilfe von zwei Spulen ein Induktionsphänomen nachgewiesen werden kann. Die  Arbeiten verliefen zwar nicht immer fehlerfrei, aber am Ende hatten alle SchülerInnen ihr Projekt erfolgreich beendet.

Darüber hinaus war es auch eine produktive Studien- und Berufsorientierung: Die SchülerInnen nahmen die Chance wahr, sich von den wissenschaftlichen Mitarbeitern Informationen über das Studium der Ingenieurswissenschaften aus erster Hand einzuholen.